http://www.bibliothek-langenthal.ch/de/aktuell/tipps/welcome.php?action=showinfo&info_id=971
17.11.2017 23:58:16


vorhergehender Tipp | nächster Tipp

HÖRTIPP Förster, mein Förster (9.8.2016)

Förster, mein Förster / Frank Goosen. – Ungek. Autorenlesung. - Verlag Bochum : Tacheles!, 2016. - 5 CD, 373 Min. - ISBN / EAN 978-3-86484-335-8

Im Gestell unter: Hörbuch Belletristik Erwachsene GOOS E/CD


Zum Hörbuch


Drei Männer in der Lebensmitte: Förster (nicht Berufsbezeichnung sondern Name), Schriftsteller ohne Plan und kurz vor seinem 50. Geburtstag, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wird, Brocki, der mit den modernen Zeiterscheinungen so seine Mühe hat und Fränge, der mit immer jünger werdenden Frauen seine Beziehung gefährdet, kennen sich schon seit Jugendtagen. Die drei Freunde stecken alle ein wenig in der Krise und haben das Gefühl, man müsste einfach mal weg. So kommt es gelegen, dass Fränge einen alten VW Bulli gekauft hat und die etwas schrullige, sowie betagte Nachbarin von Förster, Frau Strobel, Post aus früheren Zeiten erhält. Damals war sie als Saxofonistin Teil der flotten Damen-Tanzkapelle Schmidt, die nun für ein Wiedervereinigungs-Konzert an die Ostsee eingeladen wird. Zusammen mit Försters Nachbarn Dreffke, selbstbewusster Polizist im Ruhestand, der sich gerne in knapper roter Badehose aus den 80ern an die Sonne legt und Finn, dem 16-jährigen “wohlstandsverwahrlosten” Teenager mit der Reife eines 49-jährigen (so manchmal die erstaunliche Empfindung von Förster), macht sich die illustre Truppe auf den Weg.


Hörtipp von Barbara Hunkeler

Ich liebe die Geschichten von Frank Goosen und seine Erzählweise. Der Autor liest und erzählt selber und keiner könnte das besser als er. So zieht er einem mit seiner angenehmen, leicht kratzigen und wandlungsfähigen Stimme in seinen Bann und die Geschichte, mitten aus dem richtigen und ganz normalen (Männer)-Leben könnte ewig dauern.

Meine Lieblingsstelle - auf CD 3, Kapitel 13: Es geht dabei um eine Diskussion über elektronische Bücher und der altmodische Brocki ereifert sich: “Das sind keine Bücher! Bücher muss man anfassen! Man muss über die Seite fahren und umblättern können! Und was machst du, wenn du am Strand liegst, und plötzlich ist der Akku alle? Da bist du nämlich verratzt, mit deinem elektronischen Buch, deiner Mikrowelle zum Lesen! Da gehen die ganzen Nährstoffe aus dem Buch, das ist allgemein bekannt!” Herrlich, da musste ich schmunzeln. Die Diskussion über E-Books geht natürlich noch weiter....
So gibt es noch viele andere vergnügliche und auch nachdenkliche Passagen und Dialoge zwischen den drei Männer-Generationen, sowie seltsame und komische Situationen mit der leicht dementen Frau Strobel. Männer unter sich... es macht Spass, heimlich, als weibliche Zuhörerin zu lauschen, was sie so bewegt und worüber sie diskutieren.
Am Ende stellt man als Frau fest: Auch die Spezies “Mann” steckt zuweilen in der Midlife-Krise! Die Männer beschäftigen ähnliche Probleme und Sorgen wie uns Frauen auch – man muss sie einfach lieben!

Blaues Cover mit einem beige blauen VW-Bus
 

zur Übersicht